top of page

Schicker Schutz

Sie sind beim Sozialwerk Pfarrer Sieber in Zürich und auch bei einer Baumpflanzaktion in Glarus Süd im Einsatz. In beiden Fällen herrschen aufgrund der Pandemie auch ausserordentliche Bedingungen der Hygiene. Deshalb kommen in beiden Fällen auch selbstgenähte Masken aus Ennenda zum Zug.

Produzentin Eva Gallati hat die aus Stoffresten bunt zusammengestellten Schutzmasken in Heimarbeit in Ennenda genäht. Im Interview verrät sie mehr darüber.

Eva, wie bist Du darauf gekommen, selber Schutzmasken zu nähen? Ein Freund von mir, Werner Kälin, hat mir das Schnittmuster geschickt, und ich wollte es sofort ausprobieren. Ist die Nähanleitung kompliziert? Ich finde die Nähanleitung einfach, die einzelnen Schritte sind genau erklärt. Woher kannst Du nähen? Vor vier Jahren habe ich meine Ausbildung zum Fashion Assistant – eine Art Schneiderinnen-Ausbildung für die Industrie – abgeschlossen, aber ich nähe schon seit meiner Kindheit. Was denkst Du – erfüllen die selbstgenähten Schutzmasken ihren Zweck? Meine Masken sind nicht zertifiziert. Bei vernünftiger Handhabung schützen sie sicherlich in einem gewissen Mass vor Ansteckung. Es gibt aber auch einen anderen Effekt: Sie zeigen fröhlich und bunt «Ich bin da, bitte respektiere meine Grenze!» und sie verschönern Gesichter, indem sie den Blick auf die Augen lenken – das ist geheimnisvoll, anziehend. Ein anderer Zweck könnte sein, dass man in ein paar Jahren in irgendeiner Schublade die Maske findet und sich an 2020 erinnert.

Kann man auch Schutzmasken bei Dir bestellen? Ja, ich produziere Masken auf Bestellung. Mein Vorrat an geeignetem Stoff und Gummiband ist noch immer beachtlich. Wie heiss können die Masken gewaschen werden? Die Masken können bei 60 Grad gewaschen werden. Das reicht aus, um allfällige Bewohner zu eliminieren. Man kann sie auch in der Mikrowelle oder im Backofen bei 80 Grad «sterilisieren» und zwischendurch heiss dampfbügeln.


Mundschutz selber nähen


Wenn Sie eigene Schutzmasken nähen wollen, benötigen sie dazu kochfeste Baumwollstoffe. Durchaus in fröhlichen Farben und Mustern und Gummibändern. Die Nähanleitung des Sozialwerks Pfarrer Sieber finden Sie auf hier zum Herunterladen.


Nähanleitung Mundschutz
.pdf
Download PDF • 7.49MB

Mundschutz nähen lassen


Schneidereien und Nähateliers im Kanton Glarus können Sie zum Beispiel mittels Stichwortsuche «Schneiderei» oder «Nähatelier» im Suchfeld auf der Glarner Agenda ausfindig machen.


Quelle: Werner Kälin

bottom of page