top of page

Ein Verein mit Tradition und frischen Ideen

Er entstand vor über 100 Jahren aus dem Männerchor Ennetbühls und ist seit 1992 als SongLine Chor bekannt und musikalisch vielfältig unterwegs: Die Dirigentin Mi-Helen Müller-Trautmann und die Chormitglieder Marina Knobel und Christian Kalthoff geben Einblicke.



Eigentlich hätten sie ein grosses Jubiläum. Und sie haben eine gute gefüllte Agenda: «Ja, wir proben weiter, trotz Corona, wir bleiben dran! Und hoffen, dass vieles geht.» Da wären zum Beispiel 2022: Mitsingen an der Näfelser Fahrt, Ende Mai am Schweizerischen Gesangsfestival in Gossau, Teilnahme am Kantonalen Kirchentag an Pfingsten, im August Teilnahme am Völkerfest in Einsiedeln, im September Mitwirkung bei «Glarus begrüsst alle». Dann hoffentlich die Chilbi Ennenda als Gesellschaftsanlass, die Altersheimständli, das Nachholen einer ausgefallenen Chorreise (diese findet alle drei Jahre statt) oder ein Vereinsausflug, und irgendwann: das Jubiläumsfest.


Quelle: Den vollständigen Beitrag von Swantje Kammerecker über den SongLine Chor Ennenda gibt's im Kulturblog der Glarner Agenda.

bottom of page